Hausarztpraxis Frankenbach

Nils C. Möhle

Sprechzeiten

Sprech­stun­de nur nach vor­he­ri­ger telefon­ischer Vor­anmel­dung (07131/ 12311–22)

Mon­tag
8.00–12.00 Uhr,   15.00–18.00 Uhr

Diens­tag
9.30–12.00 Uhr,   15.00–18.00 Uhr

Mitt­woch
9.30–13.00 Uhr

Don­ners­tag
9.30–12.00 Uhr,   15.00–18.00 Uhr

Frei­tag
9.30–13.00 Uhr

Ter­mi­ne nach Ver­ein­ba­rung für län­ge­re Gesprä­che (z.B. rei­se­me­di­zi­ni­sche Bera­tung) oder auf­wän­di­ge Untersuchungen

Tele­fon­sprech­stun­de Mon­tag bis Frei­tag nach der Sprech­stun­de. Bit­te geben Sie uns hier­zu eine Tele­fon­num­mer, unter der Sie erreich­bar sind.

Praxis Frankenbach

Wir freu­en uns, die Sprech­stun­den­tä­tig­keit ab Mon­tag, 14.1.2019, in den frisch reno­vier­ten Räu­men der Haus­arzt­pra­xis Fran­ken­bach im Ried­weg 11, 74078 Heil­bronn (vor­mals Dr. Andre­as Wöß­ner), fortzuführen.

Der Pra­xis­be­trieb in der Sie­ben­nuss­baum­stra­ße 41, 74076 Heil­bronn, wur­de Ende 2018 eingestellt.

Inne­re- & All­ge­mein­me­di­zi­ner
in Heil­bronn auf jame­da
06/2017

Aktuelles

Impf­zer­ti­fi­kat

Wir kön­nen ab sofort für Pati­en­ten das COVID-19 Impf­zer­ti­fi­kat — Gene­se­nen Zer­ti­fi­kat ausstellen.

Covid-Imp­fung

In unse­rer Pra­xis ist eine Imp­fung gegen CoViD-19 mit den Impf­stof­fen von BionTech/Pfizer (Comirn­a­ty, mRNA-Impf­stoff), Astra­Ze­ne­ca (Vax­ze­vria, Vek­tor-Impf­stoff) und Johnson&Johnson (Jans­sen, Vek­tor-Impf­stoff) mög­lich. Bit­te nut­zen Sie das For­mu­lar „Impfan­mel­dung“ auf der Home­page und unse­re Email­adres­se zur Anmel­dung zur Impfung.

Die Auf­klä­rungs­un­ter­la­gen (Ana­mne­se­bo­gen & Auf­klä­rungs­bo­gen) laden Sie bit­te z.B. auf unse­rer Home­page oder beim Robert-Koch-Insti­tut und brin­gen die­se aus­ge­füllt zum Impf­ter­min mit. Über­set­zun­gen der Auf­klä­rungs­un­ter­la­gen in ver­schie­de­ne Spra­chen fin­den Sie auf der Home­page des Robert-Koch-Insti­tuts.

Die ein­zel­nen Impf­stof­fe unter­schei­den sich in der Zulas­sung: Comirn­a­ty ist ab dem 12. Lebens­jahr zuge­las­sen. Vax­ze­vria ist ab dem 18. Lebens­jahr zuge­las­sen. Jans­sen ist eben­falls ab dem 18. Lebens­jahr zuge­las­sen – dies ist aktu­ell der ein­zi­ge Impf­stoff gegen CoViD-19, der für eine Ein­mal­ga­be zuge­las­sen ist.

Die War­te­zeit auf einen Impf­ter­min (mRNA-Impf­stoff Comirn­a­ty, Vek­tor-Impf­stoff Jans­sen) beträgt aktu­ell 1 Woche.

Ab sofort bie­ten wir neben den klas­si­schen Covid-19-Schnell­tests (POC-Tests) auch klein­kind­ge­rech­te „Lolli“-Antigen-Tests als Pra­xis­leis­tung an. Die Tests sind erfül­len die Vor­ga­ben der Coro­na-Ver­ord­nung zur Tes­tung im Rah­men der Qua­ran­tä­ne und sind bedingt geeig­net zur Ver­kür­zung der Qua­ran­tä­ne nach Ein­rei­se aus einem aus­län­di­schen Covid-19-Risi­ko­ge­biet sowie zur Vor­la­ge bei der Ein­rei­se in ande­re Länder.

Stel­len­an­ge­bot

Wir suchen ab sofort in Teil­zeit oder Voll­zeit eine/n medizinische/n Fachangestellte/n und eine/n Auszubildende/n. Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen neh­men wir ger­ne auch per Email entgegen

Seit 28.9.2020 sind wir Corona-Schwerpunktpraxis.

Aus gege­be­nem Anlass haben wir eine Infekt­sprech­stun­de ein­ge­rich­tet: Mon­tag 10–12 Uhr und 17–18 Uhr, Di.+Do. 11–12 Uhr und 17–18 Uhr, Mi. +Fr. 11–12 Uhr (Ab 14.11.2020 fin­det die Infekt­sprech­stun­de Mi. + Fr. von 11.30–13.00 Uhr statt)

Pati­en­ten, die Anzei­chen einer Erkäl­tungs­krank­heit (Hus­ten, Hals­schmer­zen, Fie­ber, Atem­not, Stö­rung des Geruchs­sin­nes oder Geschmacks­sin­nes) haben, mel­den sich bit­te vor Betre­ten der Pra­xis grund­sätz­lich tele­fo­nisch. Unter 07131 1231122

Wir wei­sen dar­auf hin, das nach Coro­na-Ver­ord­nung des Lan­des Baden-Würt­tem­berg in der Pra­xis und ggf. auch in der War­te­schlan­ge vor der Pra­xis ein medi­zi­ni­scher Mund-Nasen­schutz (Chir­ur­gi­sche Mund-Nasen­mas­ke / FFP2 –Mas­ke) getra­gen wer­den muss. In der War­te­schlan­ge ist ein Min­dest­ab­stand von 1,5 m einzuhalten.

Das pos­ta­li­sche Zuschi­cken von bestell­ten Rezep­ten / Über­wei­sun­gen ist grund­sätz­lich mög­lich, wenn Sie uns Brief­mar­ken oder fran­kier­te Rück­um­schlä­ge zur Ver­fü­gung stel­len. Wir benö­ti­gen auch für Bestel­lung von Rezep­ten oder Über­wei­sun­gen unver­än­dert ein­mal im Quar­tal die Gesundheitskarte.

Erkältungskrankheit, Virusgrippe oder Coronavirus?

WICHTIG: Wenn Sie Beschwerden eines Atemwegsinfekts wie z.B. Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, Gliederschmerzen und Fieber haben oder eine Störung des Geschmackssinnes entwickeln, gehen Sie bitte nicht direkt in unsere Praxis, sondern telefonieren (HN/123112, faxen (HN / 1231124) oder mailen (info@hausarztpraxis-frankenbach.de) zunächst, um das weitere Vorgehen abzustimmen (außerhalb unserer Öffnungszeiten: Tel. 116 117).

Wer innerhalb von 14 Tagen nach Reisen in Risikogebiete oder Kontakt mit einer an Covid-19 erkrankten Person Symptome wie Fieber, Husten, Störungen des Geruchs- und Geschmackssinnes oder Atemnot entwickelt oder Kontakt hatte mit Personen, die in diesen Infektionsgebieten gewesen sind, oder eine Infektion mit dem Coronavirus haben, sollte sich zunächst telefonisch informieren, was im konkreten Verdachtsfall zu tun ist. Sie erreichen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Corona-Hotline täglich von Montag bis Sonntag von 8 bis 22 Uhr unter 0711 904-39555. Für die Stadt Heilbronn ist die Nummer der städtischen Corona-Hotline 07131 / 56-4929 Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr und zusätzlich am Wochenende jeweils von 12 bis 16 Uhr erreichbar. Bewohner des Landkreises Heilbronn können die Hotline des Landkreises Heilbronn unter 07131 994-8050 erreichen, jeweils Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr sowie Montag bis Donnerstag nachmittags von 13.30 bis 16 Uhr.

Bitte begeben Sie sich nicht auf bloßen Verdacht hin in die Notaufnahme Ihres örtlichen Krankenhauses oder in Ihre Hausarztpraxis!